John Quincy Adams, Werkschau John Quincy Adams, Bilder von John Quincy Adams

Dr. Alphons Baron Rothschild 1915

Halbportrait in grauer Felduniform (Rittmeister Rang) und Feldkappe, an der Brust ein Orden (Miltärverdienstkreuz); Dargestellter in sitzender Stellung mit angewinkelten Unterarmen, Oberkörper halblinks gedreht, den Kopf rechts gewandt, den Betrachter direkt anblickend; mit Brille (Nasenkneifer mit Ovalgläsern) und Schnauzbart; Hintergrund abstrakt.

Öl auf Leinwand 85 x 56 cm
Signatur: John Quincy Ɑdams 15.9.1915 Bozen - darüber Tiroler Adler
Privatbesitz USA.

Dr. Alphons Mayer Rothschild (15.2.1878 Wien – 1.9.1942 Bar Harbor, USA). Zweitältester Sohn von Albert Salomon „Salbert“ und Bettina Caroline (geb. Rothschild - sie war Albert's Cousine) Rothschild.

Nachdem sein älterer Bruder Dr. Georg Rothschild an Schizophrenie litt und fast sein ganzes Leben in geschlossenen Anstalten verbrachte, was Alphons ursprünglich als Nachfolger seines Vaters in den Rothschild Unternehmen vorgesehen, was er aber (ebenso wie sein Bruder Eugen, 1924 verh. mit „Kitty“ Wolff/Schönborn/Rothschild) ablehnte und seinen Privatinteressen („Philologie, Philatelie, Hippophilie“ Sandgruber, 2018, p. 412) als Privatgelehrter (Altphilologe mit exzeptioneller Fachbibliothek), Briefmarkensammler, und Rennstallbesitzer, folgte. (Die Geschäfte des Hauses Rothschild führte daraufhin sein Bruder Luis, 1946 verh. mit Hilda geb. Auersperg, verh. Pollak-Parnegg/Hériot/Rothschild, quasi als Nebenbeschäftigungen zu seinen privaten Sport-Vorlieben wie Polo, was in schwierigen Zeiten auch den ökonomischen Niedergang des Wiener Hauses förderte.) Alphons war mit Clarisse, geb. Sebag-Montefiore verheiratet und hatte drei Kinder (Albert, Bettina, und Gwendoline). Zur Zeit des Anschlusses Österreichs 1938 weilte er im Ausland (London) und eilte dann zu seinem schwerkranken Sohn Albert in der Schweiz. Nach dessen Tod emigirierten Alphons und Clarisse mit den Töchtern in die USA, wo Alphons auch bald (1942) in Bar Harbor, Maine, als gebrochener Mann verstarb.

Ausgestellt

1917 Künstlerhaus Wien Kollektivausstellung John Quincy Adams No. 13 (EL 61 1916/17 #540)

1986 Akademie Schillerplatz Wien, Wiener Gesellschaft im Portrait, Katalog Nr. 40.

Literatur

Schaffer/Eisenburger 1986, Ausstellungskatalog #40 (S/W Abb.)

APH, Werksverzeichnis JQA 1995, S. 138, Kat.#106, Abb.#77.

Roman Sandgruber, Rotschild - Glanz und Untergang des Wiener Welthauses, Molden, Wien, 2018.

Provenienz

Dr. Alphons und Clarisse Rothschild, Österreich, USA.
Bettina Looram (geb. Rothschild), Österreich.
Deren Erben, USA.

Top