John Quincy Adams, Werkschau John Quincy Adams, Bilder von John Quincy Adams

Windmühle bei Edam 1903

Windmühle in holländischer Marschlandschaft, die von einem S-förmigen Wasserlauf durchzogen wird. Regenverhangener grauer Wolkenhimmel. Im linken Bildvordergrund und Mittelpunkt zwei auf Stelzen stehende Holzkonstruktionen (Toiletten). Im Zentrum die Windmühle mit einem strohgedeckten Bauernhaus und einem Baum, umgeben von Holzzäunen.

Öl auf Leinwand 54 x 49 cm
Signatur: J. Ɑdams 903
Privatbesitz Österreich

Der originale Titel „Windmühle bei Edam“ verweist auf das Fischerdorf Volendam nahe Amsterdam und Edam, das Adams regelmäβig im Zeitraum 1901 bis 1911 besucht hat. Das Genre Landschaftsbild, das die Weite der holländischen Landschaft und die Stimmung an einem wolkenverhangenen trüben Tag trefflich wiedergibt, ist ganz in der Tradition des Wiener Stimmungsimpressionismus, wie er auch in den Gemälden von Tina Blau (die ebenso 1905 Volendam besucht hat) zum Ausdruck kommt. Einziges bekanntes Landschaftbild von Adam aus der Volendam Periode.

Ausgestellt

Künstlerhaus Wien 1903 (EL 46 1903/04 #2626).

Akademie Schillerplatz Wien 1986, Wiener Gesellschaft im Portrait, Katalog Nr. 7

Literatur

Schaffer/Eisenburger 1986, Ausstellungskatalog #7 (ohne Abb.)

APH, Werksverzeichnis JQA 1995, S. 45, Kat.#14, o. Abb.

Provenienz

Carl Habig, Wien, Ankauf KH Ausstellung 1903 (EL 46 1903/04 #2626).
Unbekannt.
Auktion Dorotheum Wien 18.3. 1986, Lot 1.
Privatbesitz Österreich.

Top