John Quincy Adams, Werkschau John Quincy Adams, Bilder von John Quincy Adams

Morgenstunde 1902

Bildbeschreibung s. unten.

Öl auf Holz, 39 x 48 cm
Signatur: John Q. Ɑdams Volendam
Abbild: Auktionskatalog Dorotheum Wien 28.11.1972 Lot 598 Tafel 100.
Unbekannter Privatbesitz.

Holländische Interieursszene. Eine junge Frau in holländischer Tracht mit weisser Haube sitzt auf einem Stuhl an einem Tisch und umfasst mit beiden Händen eine dampfende Tasse Tee. Das schlichte Interieur is detailgetreu dargestellt: Die Wände sind holzvertäfelt, am Boden ein Bretterboden. Beim Tisch sind zwei Stühle über dem Tisch eine Petroleumlampe. Das Morgenlicht fällt durch ein Fenster im mittleren Bildhintergrund ein und beleuchtet die kontemplative Szene. Links neben dem Fenster ist ein Kasten sichtbar, auf dem mehrere Gefäße stehen. Recht neben dem Fenster befindet sich ein einfaches Holzregal, auf dem sich mehrer Bücher befinden. Auf dem Tisch liegt ein Tablett, darauf ein kleiner Krug sowie eine leere Vase. Am Boden links neben der Sitzenden ist ein weitbauchiges Keramikgefäß sichtbar, am rechten vorderen Tischbein steht ein Messinggefäß mit Deckel ebenso am Boden.

Diese stimmige Interieurszene, die wohl in den für Adams typischen gedämpften Rembrandt-esken Braun- und Rot-Tönen gehalten ist, ist lediglich aus der Dorotheums Auktion vom 28.11.1972 dokumentiert. Das Bild ist mit Sicherheit ident mit einer der zahlreichen holländischen Interieur-Studien, die Adams zwischen 1901 und 1903 gemalt und im Künstlerhaus ausgestellt hat (das Einlaufbuch listet mindestens 5 solcher Interieurstudien -- eine Zuordnung ist wegen fehlender Bildbeschreibung und Maßangaben aber nicht möglich) und wird hier mit 1902 datiert (bei APH mit 1903/04), dem Jahr, in dem die meisten holländischen Interieurstudien entstanden sind.

Querverweise

Lebensabend 1905

Ausgestellt

Literatur

APH, Werksverzeichnis JQA 1995, S. 50, Kat.19, Abb.10

Provenienz

Unbekannt.
Auktion Dorotheum Wien 28.11.1972 Lot 598.
Unbekannter Privatbesitz.

Top